Kochkurs mit ätherischen Ölen

An diesem Kochabend wollen wir Euch zeigen wie man ätherische Öle ganz einfach zum kochen, würzen und verfeinern von Speisen und Getränken verwenden kann.

Ätherische Öle öffnen das Tor für neue Möglichkeiten der Kochkunst. Mit nur wenigen Tropfen lassen sich die Speisen und Getränke raffiniert würzen. Schon ohne zu kosten, weckt ein Aroma die Sinne. Bei der Aromaküche kocht die Seele mit, denn ätherische Öle sind wahre Muntermacher für Geist und Körper. Sie erweitern das Würzspektrum auf kreative und zugleich einfache Art und Weise und unterstreichen den Geschmack frischer Kräuter und Gewürze. Da ätherische Öle ganzjährig zur Verfügung stehen, können sie im Winter auch als natürliche Alternative zu frischen Kräutern dienen. Daneben eignen sie sich für die schnelle Küche. Ohne viel Mühe kann man zum Beispiel Quark, Joghurt oder Sahne der Hauch einer Frucht verleihen.

Auch der gesundheitliche Aspekt ist interessant. Ätherische Öle sind der Schlüssel – das “Sesam-öffne-dich” – für den Speichelfluss. Sie bringen die Säfte zum Fließen und unterstützen somit die Verdauung. Neben der appetitanregenden Wirkung zeichnen sich viele ätherische Öle durch ihre desinfizierende Effizienz aus. Stark antibakteriell wirken beispielsweise Thymian und Oregano.
Profitieren kann man zudem noch von der vitalisierenden Kraft der ätherischen Öle. Sie sind eine Art „Stimmungsmodulator“ bei Stress oder Verstimmungen. Beim einatmen eines Duftes wandern die Ölmoleküle über die Blut-Hirn-Schranke direkt zur Amygdala, der zentralen Schaltstelle unseres limbischen Systems, das alle unsere emotionalen Erfahrungen speichert. Dieser Teil des Gehirns versteht keine Worte, er reagiert jedoch auf Geruch.

Übrigens handelt es sich bei der Aromaküche um keine neue Idee. Bereits vor mehr als 7000 Jahren haben Chinesen ihren Wein mit ätherischen Ölen konserviert. Auch die alten Ägypter reichten gern einen Duftbecher aus Kräutern, Gewürzen und Essenzen als Aperitif. Als Essenzen bezeichnet man die ätherischen Öle, weil sie das „Wesentliche“ der Pflanze liefern. Werden sie aus Blüten, Blättern, Wurzeln, Stängeln, Hölzern oder Samen freigesetzt und verströmen ihren charakteristischen Geruch. In der Natur dienen sie dazu, Insekten oder andere Tiere anzulocken oder sich vor ihnen zu schützen und Krankheiten abzuwehren. In der Küche lassen sie sich als hochkonzentrierte Lösungen hervorragend einsetzen, um Tropfen für Tropfen den Geschmack der verschiedensten Speisen zu variieren oder aufzuwerten.

Wir zeigen Euch an dem Abend vegetarische und vegane Möglichkeiten.

Claudia ist Autodidaktin und Köchin aus Leidenschaft. Sie unterrichtet außerdem Yoga und gibt ThaiYogaMassagen. Zum Kochen kam sie schon in frühester Kindheit. Aufwachsend in einem großen Garten wurde alles verkocht, verbacken und eingeweckt was dort wuchs. Große Inspiration erhielt sie durch ihre Oma, die Köchin war und die anderen Frauen in ihrer Familie. Durch ihr reges Interesse an Ernährung und natürlichen Lebensmitteln kam sie nach jahrelanger vegetarischer Ernährung zum veganen Kochen und konnte hier schon viel Erfahrung in diversen Cafés sammeln. Momentan kocht sie im “koch dich glücklich“ Kochstudio und gibt Kochkurse (clean eating), organisiert Caterings und Food trucks.

Mara ist Yoga- und Gesundheitscoach. Besonders die Zusammenhänge verschiedener Yogastile mit alternativen Gesundheitssystemen interessieren sie sehr. Über neue Trends und Methoden in Sachen Bewegung, Gesundheit und Ernährung informiert sie sich kontinuierlich. Schon als Teenager begann sie sich mit ätherischen Ölen zu beschäftigen. Mit den Ölen von doTERRA arbeitet sie in ihrem Yogastudio, hält Vorträge, unterrichtet Aroma Duft Yogastunden und bietet wunderbare, erholsame Massagen an. Sie freut sich darauf an diesem Abend ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu dōTERRA ́s Ölen mit offenen und interessierten Menschen wie Dir zu teilen.

}

TERMIN

Donnerstags | 21.3.2019 | 18 bis 22 Uhr

Eventlocation Koch Dich glücklich
Ickstattstraße 11a
80469 München
www.kochdichgluecklich.de

l

ANMELDUNG

ANMELDEN & BUCHEN

R

KOSTEN

85 Euro (early bird bis 24.12.2018)
99 Euro

 

TEILNAHME

Mind. 10, max 20 Teilnehmer